Aktuell

 











08. Februar 2015


An dem DMR Relais DB0DDS haben wir umfangreiche Änderungen vorgenommen. Der TS-1 hängt nach wie vor im Motorola-Netz, der TS-2 wurde mit Hilfe einer neuen Software, welche auf einem Kleinstcomputer Rasberry-Pi läuft, in das Hytera DMR+ Netz geschaltet. Da die Anbindung z.Z. noch über eine reine HAMNET Strecke mit schmaler Bandbreite läuft und wir auf einem Test-Master angeschaltet sind kommt es teilweise zu Beeinträchtigungen in der Verfügbarkeit, bzw. der Sprachqualität. Das wird in den kommenden Tagen noch optimiert, bitte Geduld.


06. Februar 2015


Die Zusammenschaltung der beiden FM-Relais wurde durch uns überarbeitet und ein Fehler auf der TX Anpassung des UHF Zweigs am Duplexer beseitigt. Die Feldstärken des UHF Relais im Feld scheint sich darurch wieder normalisiert zu haben.

Testweise haben wir einen WIRES-X Node an die FM Relais geschaltet (ID 17131). Damit ist es u.a. möglich das C4FM Relais in der Innenstadt (ID 17049) dazu zu schalten. An weiteren Anbindungen wie TETRA und DMR wird gearbeitet.



23. November 2014


Heute haben wir die ersten Praxis Testfahrten mit dem neuen Doppler-Peiler unternommen :-))




28.10.2014


DB0DS wurde umgerüstet auf YAESU Fusion C4FM




  1. 4.Februar 2014       Veranstaltungshinweis:


Hallo zusammen,


am 8. März 2014 ab 10:00 Uhr führen wir gemeinsam mit dem OV O-05 eine Informationsveranstaltung zum Thema



Digitaler Sprechfunk im Amateurfunk



durch. Veranstaltungsort sind die Räumlichkeiten in der Tiefe Straße 50 in Dortmund.


Es wird Informationen zum aktuellen Sachstand bei D-Star, DMR, APCO-25 sowie zum

neuen TETRA Relais in Dortmund geben. Die Veranstaltung soll mehr einen Workshop

Charakter haben und die gegebenen Informationen sollen sich an den Wissensinteressen

der Besucher orientieren. Also für Einsteiger und Profis gleichermaßen geeignet.


Weiterhin wird genug Equipment zum testen und ausprobieren vorhanden sein. Darüber

hinaus werden Möglichkeiten zum Programmieren von diversen Geräten der unterschiedlichen

Standards zur Verfügung stehen.


Einsteiger oder solche die es werden wollen können ihre Fragen stellen und sich über

die Unterschiede der verschiedenen Systeme und ihrer Eigenarten informieren.


Wir würden uns über zahlreiches Erscheinen freuen!


vy 73, Jochen DF1VB - OVV Z03





3. Februar 2014


Seit ein paar Tagen läuft unser neues Tetra-Relais zur Probe am Standort DB0TT, Schwerte.

Eine Anbindung über Echolink unter dem Call DB0DDS-R ist z.Z. aufgeschaltet.


  1. 16.Juni 2013


Da seit ein paar Tagen die neue Talk-Group Struktur im DMR Netz aktiv ist haben wir das Schaubild entsprechend aktualisiert. Wir bitten alle Nutzer sich mit den Veränderungen vertraut zu machen und entsprechend anzuwenden.



7. Juni 2013


Heute haben wir einen erneuten Versuch in Sachen TETRA gestartet. Auf der Frequenz        434,900 MHz läuft im beaufsichtigten Probebetrieb ein DMO Repeater mit offenem Zugang.

Der Repeater strahlt alle paar Sekunden sein Präsenzsignal aus. Verwendung findet analog zum DMR-Netz die Talk-Group 9.



8. April 2013


Aufgrund der Situation das der Standort Telekom-Hochhaus vom Eigentümer verkauft wurde müssen wir Funkamateure den Platz räumen. Somit müssen das D-Star Relais DB0DS sowie der HamNET Knoten samt Einstieg QRT machen, die Abschaltung erfolgt im Laufe dieser Woche.

Wir sind mit Hochdruck auf der Suche nach einer Alternative, aber jeder wird sich an drei Fingern abzählen können wieviele Alternativen sich abzeichnen. Zumindest haben wir ein paar Eisen im Feuer, abwarten wie heiss diese sind.......



  1. 21.Oktober 2012


Wegen der anhaltenden Störungen auf der Eingabe von DB0TT haben wir auf den Reserve-RX umgeschaltet und auch auf die Reserve-Antenne. Wir kennen nun die Ursache der Störung und werden mit dem kommerziellen Betreiber über die üblichen Wege in Kontakt treten. Bis zur Lösung des Problems müssen wir daher mit leichten Einschränkungen auf der RX Seite von DB0TT leben, wir bitten um Verständniss.




20. Oktober 2012


Wir haben den Probebetrieb von ARS / TMS beendet und werden in naher Zukunft den Betrieb als Regelbetrieb fortführen. Dazu ist eine Abstimmung mit den anderen DMR Sysops in DL notwendig. Weiterhin muss die Software noch mal umgeschrieben werden und auf einer anderen Hardware im Rechenzentrum installiert werden. Das braucht halt ein wenig Zeit, aber wir werden zeitnah berichten.



  1. 30.April 2012


Wer am ARS / TMS / GPS Test im DL-Nord-Netz teilnehmen möchte bitte unter ARS/TMS schauen

und das Gerät entsprechend programmieren sowie eine Mitteilung an uns senden damit wir Euch

auf dem Server einrichten können.



  1. 30.April 2012


Zwei weitere DMR in DL kurz vor der Einschaltung:


DB0HI in Heiligenhaus: 439.4125 / 431.8125 MHz Sysop: DF2ER Walter

Der Umsetzer soll ausschliesslich durch Sonnenenergie betrieben werden.


DB0CO in Steinfeld / Signalberg (Oldenb.) auf 439,9750 / 430,5750  MHz CC:4

Sysop: DL3GS



30. April 2012


Der DMR Umsetzer Mülheim DF0MHR hat mit sofortiger Wirkung qsy gemacht auf:

438.7625 / 431.1625 MHz Alle anderen Parameter wie bisher.



  1. 24.April 2012


>>>   Am 15. Mai 2012 wird die TG 1 auf Zeitschlitz 2 im DMR Netz abgeschaltet.   <<<



  1. 19.April 2012


Heute haben wir das Regionalnetz Nord mit DB0DDS als Master aktiviert und an den SmartPTT Server angeschaltet. Ralf, DF6RK, hat netterweise die Patche zu allen anderen Netzen derweil eingetragen. Somit ist in unserer Region die neue Struktur der Sprechgruppen (TG) und Netze aktiv.


Wir bitten nun alle Nutzer zügig ihre Geräte entsprechend zu programmieren!


Die TG 1 auf Zeitschlitz 2 wird in kürze abgeschaltet.

Nächste Programmiermöglichkeit für Motorola Geräte am 20.04. auf dem OV Abend von Z03.



  1. 17.April 2012


Eine neue graphische Übersicht der zukünftig verwendeten Sprechgruppen:





  1. 17.April 2012


Hier eine Mitteilung von Ralf, DF6RK, im Namen aller DMR Sysops:



Hallo DMR-Freunde,

hier die Liste und Neuerungen der Sprechgruppen (Talkgroups), die derzeit in Europa im deutschen Netz (DMR-DL) Anwendung finden. Durch die Aufteilung des DL-Netzes in einzelne Regionalnetze ergeben sich einige Neuerungen in der Anwendung :

Internationaler Zeitschlitz 1:

1 WELTWEIT für weltweiten Funkverkehr

2 EUROPA für europaweiten Funkverkehr, keine weltweite Weiterleitung

9 LOKAL für lokalen Funkverkehr, bei belegtem Zeitschlitz 2 , keine Weiterleitung

214 SPANIEN Direktruf nach Spanien

228 SCHWEIZ Direktruf in die Schweiz

232 ÖSTERREICH Direktruf nach Österreich

244 FINNLAND Direktruf nach Finland

262 DEUTSCHLAND nationale Anruf Sprechgruppe, bei längeren nationalen QSOs bitte nach Zeitschlitz 2 wechseln

 

Nationaler Zeitschlitz 2:

9 LOKAL Standard Sprechgruppe für lokale QSOs in den regionalen Netzen ohne Weiterleitung

262 DEUTSCHLAND Standard Sprechgruppe für nationale QSOs in den DL-Netzen, deutschlandweite Weiterleitung

 

Neu dazu gekommen ist die TG 244 für Finnland, die bei Bedarf programmiert werden kann. Es sind nun auch "Land zu Land" QSOs möglich, d.h. es kann z.B. auf Zeitschlitz 1 gleichzeitig von DL nach OH, und von HB9 nach OE gefunkt werden, wenn die landesbezogenen dreistelligen Sprechgruppen genutzt werden. In diesem Fall werden nur Quell- und Zielnetz getastet. Die fett gedruckten Sprachgruppen sollten in jedem Funkgerät programmiert sein, deren Anwendung und die dazugehörenden Empfängergruppenlisten werden noch detailliert beschrieben.

Auf Zeitschlitz 2 hat die Nutzung der sogenannten Standby-Sprechgruppe (TG262) leider keine Liebhaber gefunden, so dass sich bedingt durch die neue Netzstruktur mit den Regionalnetzen eine neue Anwendung ergibt. Deutschlandweite Funkgespräche können nur noch mit der TG262 geführt werden, die TG1 entfällt komplett auf Zeitschlitz 2 und ist ausschließlich für weltweiten Funkverkehr auf Zeitschlitz 1 vorgesehen. Hierfür gibt es nun die neue Sprechgruppe "9 LOKAL", sie verbleibt im jeweiligen regionalen Netz und wird nicht weitergeleitet, ideal für längere lokale QSOs. Auch wird sie einheitlich in allen deutschen Regionalnetzen für Lokalbetrieb auf Zeitschlitz 2 (TS2) verwendet, was die Einführung von lokalen Sprechgruppen vorerst nicht erforderlich macht.

Derzeit werden die DMR Netze in Deutschland regionalisiert und sie sollen ausschließlich mit den derzeitig genutzten und veröffentlichen Sprechgruppen genutzt werden. Wie oben bereits beschrieben, werden netzinterne QSOs mit der TG9 geführt, es erfolgt keine Weiterleitung. Anrufe mit der Sprechgruppe TG262 werden dann in alle deutschen Netze übertragen.

 

Geplante Netzstruktur (Änderunge vorbehalten) :

DL-NORD : Repeater DB0DDS, DB0ZO

DL-WEST : Repeater DB0AVR, DB0DBN, DB0NG, DF0MHR, DB0VR

DL-MITTE : Repeater DF0MOT, DB0MYK, DB0ZDF

DL-OST : Repeater DM0MOT

DL-SÜD : künftige Repeater aus Baden-Württemberg und Bayern

 

Lokale Zeitschlitze gibt es nicht mehr, da mit TG9 lokal gesprochen werden kann. So bestimmt letztendlich der Endbenutzer mit seiner Einstellung, wo die eigene Aussendung zu hören ist. Leider kann es zu Kollisionen kommen, wenn gleichzeitig international oder national und lokal gesprochen wird. Hier ist HamSpirit gefragt, wenn plötzlich ein Anruf oder gar ein QSO das eigene Gespräch beeinträchtigt, bzw. bei entsprechender Programmierung die Meldung "Kanal belegt" im Display erscheint.

WICHTIG: Der Funkverkehr mit der größeren Verbreitung genießt Vorrang (WW->EU->DL->Lokal) auf beiden Zeitschlitzen. Dieser Umstand ist durch das System vorgegeben und leider nicht zu ändern.

Wir bitten Euch, bevorzugt Lokalbetrieb auf Zeitschlitz 2 für längere QSO zu nutzen. Die Nutzung von Zeitschlitz 1 kann flexibel nach Bedarf für nationalen oder lokalen Funkverkehr erfolgen. Jeder sollte sich immer bewußt sein, wohin seine Aussendung übertragen wird und ob ggf. diese Verbreitung nötig ist und Andere im Betrieb beeinträchtigt werden. Limitierungen und Einschränkungen, gar Zensur wird es nicht geben, denn Niemand möchte sogenannte "Friedhofsrelais", aber jeder sollte auch den HamSpirit leben und bewußt mit der PTT umgehen.

Die Nutzung der Sprechgruppe TG1 auf Zeitschlitz 2, die bisher für deutschlandweiten Funkverkehr vorgesehen war, entfällt nach einer Übergangszeit, die noch bekanntgegeben wird.

Es sei der Hinweis gestattet, dass das DMR-Netz und die Anzahl der Teilnehmer stetig steigen und wir auch zukünftig darauf mit der Einführung von weiteren Sprechgruppen und Änderung der Netzstruktur reagieren müssen. Dabei wollen wir natürlich den Programmieraufwand für die Benutzer so gering wie möglich halten.

Mit dem Einsatz von verschiedenen Sprechgruppen zusammen mit der Verlinkung der internationalen Netze auf Zeitschlitz 1 und der deutschen Regionalnetze auf Zeitschlitz 2 mittels SmartPTT, verfügen wir über ein leistungsfägiges kommerzielles Funknetz, was optimal auf Amateurfunk zugeschnitten ist.

Eine überarbeitete und detaillierte Übersicht zu allen Sprechgruppen, Empfängergruppenlisten, PTT-Kontaktnamen etc. werden wir demnächste hier veröffentlichen, um die Programmierung der Endgeräte zu erleichtern bzw. zu verbessern.

Unsere Veröffentlichungen zu Sprechgruppen und Netzstruktur für die deutschen DMR-Teilnehmer werden künftig ausschließlich über http://dmr.darc.de und in dieser Yahoo-Gruppe verbreitet. Übernahme auf andere Internetseiten ist nur ungekürzt und unverändert, natürlich mit Quellenangabe, erwünscht.

Fragen, Kritik und Anregungen zum Thema bitte hier ins Forum oder auf dem Band, damit alle etwas davon haben.

 

73

Ralf, DF6RK

im Namen aller DMR-Relaisbetreiber in DL

17.04.2012





16. April 2012


Der Zeitschlitz 1 ist wieder dauerhaft vernetzt. Grund dafür ist die unmittelbar bevorstehende Umstellung der TalkGroups (Sprechgruppen) sowie die Regionalisierung. Weitere Informationen dazu in Kürze hier, sowie auf dem DMR Vortrag beim OV Iserlohn am 27. April.



6. März 2012


Auf dem DStar Relais findet momentan eine Umstellung statt. Vorraussichtlich werden am kommenden Wochenende die meissten der X-Reflektoren abgeschaltet. Das System wurde ersetzt durch die DSC. Es gibt nun virtuelle Sprach-Chats is welche die Relais geschaltet werden können.

Auf unserem DStar Relais läuft die Software schon im Probebetrieb, es ist mit kleinen Problemchen zu rechnen, ich bitte um Geduld.

Viel Spass beim ausprobieren!



  1. 4.März 2012


Ich habe heute das Online-Voting bezüglich der Verlinkung des Zeitschlitz 1 auf dem DMR Relais beendet und die ganzen missbräuchlichen Klicks rausgerechnet. Das Ergebnis:

rund 2/3 der Nutzer möchten den Zeitschlitz 1 ausschliesslich lokal Nutzen. Diesem Wunsch möchte ich hiermit Rechnung tragen. D.H. das der Zeitschlitz 1 von nun an im Lokalbetrieb ist und nur Samstags für das internationale DMR Netz verlinkt wird.

Bitte auf Zeitschlitz 1 ausschliesslich die TG 1 benutzen, also wie bisher auch.



  1. 29.Januar 2012


Da leider immer wieder die Diskussion auffacht ob denn lokale QSO‘s auf den DMR Repeater gehören oder nicht habe ich hier einen Vorschlag zur Abstimmung unter den Nutzern online gestellt.

Sollen wir, damit auf unserem Relais rein lokale QSO‘s gefahren werden können den Zeitschlitz

1 (international) auf reinen Lokalmodus schalten und nur Samstags zur Teilnahme am DMR-MARC Netz verlinken, oder soll alles so bleiben wie es ist?

Der Zeitschlitz 2 (deutschsprachig) würde unverändert verlinkt bleiben. Somit stünde ausser Samstags der Zeitschlitz 1 für lokalen Betrieb zur Verfügung.




  1. 28.Januar 2012


Folgenden Beitrag von Ralf, DF6RK möchte ich hier ebenfalls Veröffentlichen:


Hallo DMR-Freunde,

 

auf mehrfachen Wunsch hier nochmal die Liste der Sprechgruppen (Talkgroups),

die hier in Europa derzeit im deutschen Netz (DMR-DL) Anwendung finden.

 

Zeitschlitz 1:

 

1 WELTWEIT             Ruf wird in alle Netze über C-Bridge und SmartPTT geroutet

2 EUROPA                 Ruf wird ins österreichische Netz über SmartPTT geroutet

214 SPANIEN             Ruf wird nicht weitergeroutet und verbleibt in DMR-DL *

228 SCHWEIZ             Ruf wird nicht weitergeroutet und verbleibt in DMR-DL *

232 ÖSTERREICH       Ruf wird ins österreichische Netz über SmartPTT geroutet

262 DEUTSCHLAND    Ruf wird nicht weitergeroutet und verbleibt in DMR-DL

 

 

Zeitschlitz 2:

 

1 WELTWEIT              Ruf wird nicht weitergeroutet und verbleibt in DMR-DL

 

 

* Die Repeater EA3DKP und HB9F hängen derzeit an DMR-DL

 

 

 

Derzeit diskutieren wir über die Einführung einer Standby-Sprechgruppe auf Zeitschlitz 2,

die gezielt die Teilnehmer ansprechen soll, die QRV sein wollen, aber nicht den Funkbetrieb

monitoren wollen. D.h. man nutzt diese TG (evtl. 262) für den Anruf, wechselt dann aber

in die TG 1 und führt sein QSO.

Hierzu ist Eure Meinung gefragt, schreibt diese am besten in der hiesigen Yahooo-Gruppe.

 

Die TG 1 auf Zeitschlitz 2 wird in jedem Fall als Standard-Sprechgruppe beibehalten, damit

auch die Teilnehmer mit älteren Programmierungen und wenig Talkgruppen weiterhin am

DMR-Betrieb teilnehmen können und kein Zwang zur Erweiterung des Codeplugs besteht.

 

Fragen zum Thema bitte hier ins Forum oder auf dem Band, damit alle etwas davon haben.

Fragen per Email werden aus diesem Grund nicht beantwortet,

 

73

Ralf  DF6RK




  1. 20.Dezember 2011


Der Zeitschlitz 1 des DMR Relais ist über den DL-Master  mit der Talkgroup-1 wieder in den internationalen Relaisverbund geschaltet.



  1. 19.Dezember 2011           ======== ACHTUNG == WICHTIG ========


Wir haben heute die schon angekündigte Rufzeichenänderung des DSTAR Relais vollzogen. DB0DDS heisst nun DB0DS. Bitte passt Eure Geräteeinstellungen entsprechend an:


UR: CQCQCQ

RPT1: DB0DS  B

RPT2: DB0DS  G


für den Betrieb auf 70cm, bitte daran denken, das (B) bzw. (G) muss an 8. Stelle stehen, also


DB0DS<leer><leer>B

DB0DS<leer><leer>G


Die alten Einstellungen mit dem Rufzeichen DB0DDS funktionieren ab sofort nicht mehr!


18. Dezember 2011


Aufgrund einer gravierenden Störung im internationalen DMR-Relaisverbund mussten wir den Zeitschlitz 1 vom Netzverbund isolieren. D.H. Momentan ist nur der Zeitschlitz 2 mit den Relais im deutschsprachigen Raum über TalkGroup 1 vernetzt.

Zeitschlitz 1 ist zur Zeit nur lokal geschaltet.


Zum Hintergrund: Während eine Station aus OE gestern über Zeitschlitz 1 gesendet hat gab es ein Problem auf der C-Bridge, diese scheint sich verschluckt zu haben und hat alle Relais auf Zeitschlitz 1 blockiert. Da solche Dinge in der Vergangenheit öfter aufgetreten sind wollten wir nicht einfach die C-Bridge resetten sondern dem Hersteller die Möglichkeit geben das Problem sozusagen live zu untersuchen. Deshalb haben wir den DL-Master im Zeitschlitz 1 abgetrennt damit der fortdauernde Fehler unser Netz nicht beeinfusst. Sobald das Problem analysiert ist werden wir die C-Bridge resetten und auf dem Zeitschlitz 1 den weltweiten Netzverbund wieder herstellen.



  1. 4.Dezember 2011


Hier Hinweise zur Programmierung der Geräte:


Beschreibung der Talkgruppen im DMR-DL Netz und deren Programmierung

Bisher wurden im DL-Netz zwei Sprechmöglichkeiten genutzt, die jetzt um eine weitere, u.U. etwas eingeschränkte Sprechmöglichkeit erweitert werden.

Begriffe:
"TS" = englisch timeslot = Zeitschlitz
"TG" = englisch talkgroup = Sprechgruppe bzw. Gruppenruf

Bisherige Sprechmöglichkeiten:

TS 1 - TG 1 weltweite QSOs, weiterleitung in alle Netze (USA etc.)

TS 2 - TG 1 nationale, netzinterne QSOs, keine Weiterleitung

Zuordnung

TG 1 WELTWEIT
TG 2 EUROPA

Neue Sprechmöglichkeiten und deren Bezeichnung:

DMR WW TS 1 - TG 1 weltweite QSO, Weiterleitung weltweit in alle Netze *

DMR EU TS 1 - TG 2 europaweite QSO, keine Weiterleitung außerhalb Europas

DMR DL TS 2 - TG 1 nationale, netzinterne QSOs, keine Weiterleitung *

(* wie bisher)

!!! Es muss nur die Sprechmöglichkeit "DMR EU" im Codeplug" ergänzt werden !!!
Und das für jeden Repeater - ich empfehle das Anlegen jeweils einer Zone für DMR WW, DMR EU und DMR DL mit jeweils allen Relaisfrequenzen.

In der Kontaktliste müssen als Gruppenruf TG "1 WELTWEIT" und TG "2 EUROPA" angelegt sein. Zwei Empfängergruppenlisten müssen angelegt werden:

Liste 1 mit "1 WELTWEIT" und "2 EUROPA",
Liste 2 nur mit "2 EUROPA".

1. DMR WW Empfängergruppenliste 1 - PTT-Kontaktname "1 WELTWEIT"

2. DMR EU Empfängergruppenliste 2 - PTT-Kontaktname "2 EUROPA"

3. DMR DL Empfängergruppenliste 1 - PTT-Kontaktname "1 WELTWEIT"





  1. 4.Dezember 2011


Gestern hat es ein Treffen der DMR-Sysops am Rande des Dortmunder Amateurfunktreffs gegeben.

Ralf, DF6RK, hat eine gemeinsame Information dazu verfasst:


Hallo Zusammen,

beim Dortmunder Flohmarkt trafen sich die Verantwortlichen der DMR-DL Relais am Nachmittag abseits des Flohmarkttrubels zu einer Besprechung, die in einer heiteren, sachlichen und entspannten Atmosphäre verlief.
Nach einer kurzen Vorstellungsrunde wurden folgende Punkte besprochen:

1. Istzustand des DMR-Funknetzes, Beschreibung der Netzverlinkungen
2. Neue Relais in Österreich und der Schweiz und deren Einbindung ins Netz
3. Schaffen von Mehrkapazität für QSOs durch Nutzung des Zeitschlitz 1
4. Informationen für Einsteiger und Benutzer, Transparenz
5. DMR-Monitor und Datenschutzprobleme
6. Probleme durch Dauerbelegung des Netzes mit lokalen QSOs
7. Programmierung der Endgeräte für die Erweiterung mit der "Talkgroup 2 EUROPA"

zu 1.
Walter, DF2ER beschrieb anhand einer Skizze den derzeitigen Zustand des DMR-Netzes. Derzeit befinden sich 9 Relais im Netz, dazu kommen HB9F und EA3DKP. Weltweite Verbindungen in vier weitere Netze über die Talkgroup "1 WELTWEIT" sind über zwei unanhängige Verbindungseinrichtungen C-BRIDGE und SMART-PTT im Zeitschlitz 1 möglich.
Über diese DMR-Netze in den USA sind auch Repeater in Canada, Südafrika, Neu Seeland und Australien zu erreichen. D.h. mit der Talkgroup 1 im Zeitschlitz 1 werden weltweit alle Umsetzer, also auch die in Europa angesteuert.
Nationale, netzinterne Gespräche werden mit Talkgruppe "1 WELTWEIT" im Zeitschlitz 2 geführt.

zu 2.
In Wien/Österreich läuft derzeit OE1XAR als Stand-alone Repeater und wird in den nächsten Tagen mit einem weiteren Repeater ein selbständiges OE-Netz bilden.
Sobald in der Schweiz weitere Umstetzer in Betrieb gehen, wird dort auch ein eigenständiges Netz gebildet. Diese beiden Netze werden in Zukunft mit der Talkgroup "2 EUROPA" angesprochen und mit SMART-PTT mit DMR-DL im Zeitschlitz 1 verbunden, d.h. dieser Ruf bleibt in DL/OE/HB9/EA und wird nicht in das weltweite Netz übergeleitet.

zu 3.
Durch Nutzung der Talkgroup "2 EUROPA" auf dem Zeitschlitz 1 wird auch eine Ausweichmöglichkeit geschaffen, wenn es auf dem Zeitschlitz 2 wieder mal etwas länger dauert. Andere Netze werden nicht gestört, da TG2 nur in Europa und nichtweltweit weitergeleitet wird. Bei gleichzeitigen außereuropäischen Anrufen erfolgt die Meldung "Kanal belegt", wird aber durch die Zeitverschiebung eher selten sein.

zu 4.
Leider gab es in den vergangenen Monaten nur spärliche Informationen zu den Dingen,die im Hintergrund bez. Netzaufbau und -verlinkungen. Dadurch entstand ein Informationsdefizit und Verunsicherungen bei den Benutzern. In den nächsten Wochen werden auf der dmr.darc.de Internetseite entsprechende Informationen bereitgestellt,
die einen Einstieg in die DMR erleichtern und die Nutzer auf den neusten Stand halten sollen. Ein Anfang wurde mit DL5DI`s DMR-Netzmonitor auf dmr.darc.de geschaffen und durch weitere Ergänzungen soll ein Höchstmaß an Transparenz geschaffen werden.

zu 5.
Leider gibt es auch bei DMR die selbe Datenschutzproblematik wie seinerzeit bei D-Star, wenn QSO Daten mit Rufzeichen im Internet veröffentlich werden. Hans-Jürgen, DL5DI arbeitet an einer ähnlichen Lösung.

zu 6.
In persönlichen Gesprächen auf dem Flohmarkt sollten nun die Probleme mit lokalem Dauerbetrieb im DMR-DL Netzwerk ausgeräumt sein.

zu 7.
Eine genaue Erläuterung des in Punkt 2 angesprochenen Betriebs mit der Talkgruppe "2 EUROPA" wird in einem seperaten Beitrag erfolgen.
Grundsätzlich ist es so, dass die bisherigen Einstellungen beibehalten werden und TG2 als weitere Ergänzung hinzukommt.
Somit entsteht kein Druck sein Gerät neu programmieren zu müssen. Diese Ergänzung betrifft nur den internationalen Zeitschlitz 1, auf Zeitschlitz 2 bleibt alles beim Alten und es kann wie bisher national gefunkt werden.

Ich hoffe meine Ausführungen waren soweit verständlich, bei Unklarheiten sprecht bitte Euren lokalen Sysop an oder fragt hier in der Yahoo-Gruppe. Traut Euch!!!

Weiterhin viel Spaß mit DMR!

Für die Sysops von DL-DMR
Ralf, DF6RK



  1. 12.November 2011


Der Rufzeicheninhaber DO1YCI hat mit sofortiger Wirkung Nutzungsverbot der Relaisfunkstellen DB0TT, DB0EG, DB0DS und DB0DDS. Die BNetzA hat dieses Verbot bestätigt und überwacht die Einhaltung, bei Zuwiderhandlung droht Lizenzentzug.

Ich rufe alle ordentlichen Nutzer der Relais auf bei der Durchsetzung des Verbots Unterstützung zu leisten.


Das DSTAR Relais DB0DDS ist wieder in Betrieb, vom Standort Telekom-Hochhaus. In kürze ist die Änderung auf das Rufzeichen DB0DS vorgesehen. Wir werden diese Änderung hier rechtzeitig ankündigen.


  1. 11.November 2011


Gestern Abend musste ich leider das Analog-Relais DB0TT wegen anhaltender, vorsätzlicher Störungen durch den Rufzeicheninhaber DO1YCI ausser Betrieb nehmen. Auch nach mehrmaliger Unterlassungsaufforderung wurde der ordnungsgemäße Funkbetrieb absichtlich durch DO1YCI gestört.

Am heutigen Morgen habe ich das Relais wieder eingeschaltet. Ich Falle weiterer Störungen der o.g. Art ist weiterhin mit Abschaltungen zu rechnen, ich bitte um Verständniss.



  1. 6.November 2011


Ich habe den DMR-Repeater auf die Softwareversion 1.08.10 hochgerüstet. Aktuelle Firmware für die Endgeräte ist nun die 1.08.20


Wir werden am 8. November auf dem OV Abend von O-05 sein und dort für Programmierung von Endgeräten zur Verfügung stehen.



  1. 4.November 2011


Heute Morgen bemerkten wir ein Problem auf dem analogen Relais: Immer wenn der DMR Sender getastet war wurde der Empfänger des analogen Systems unempfindlicher.


Als wir am Abend auf dem Standort eintrafen war der Fehler verschwunden, typisch....

Wir haben dann zunächst die Rückflussdämpfung der Antenne gemessen, nicht schlecht, aber auch nicht gut. Durch vorschalten eines 2-Kreisigen Bandpass vor den Vorverstärker haben wir hier zunächst die Dämpfung gegenüber der Sendezweige vergrössert, jedoch vermute ich das wir ein Problem mit eindringender Feuchtigkeit in die Antenne haben.


Es ist keine schöne Vorstellung eventuell im Winter die Antenne wechseln zu müssen. Wir werden das Problem beobachten.



28. Oktober 2011


Wir haben heute mit diversen Umbauten begonnen. Zunächst haben wir das D-Star Relais auf dem Fernmeldeturm in Schwerte abgebaut. Hier sind nun einige Umbauten an der Technik notwendig geworden.


Weiterhin haben wir versuchsweise den DMR Repeater vom Hochhaus in der Dortmunder Innenstadt auf den Turm in Schwerte gebracht und dort in Betrieb genommen.


19. August 2011


Bedingt durch die starken Regenfälle und Gewitter haben wir zu diesen Zeitpunkten gelegentlich einen Ausfall unseres Richtfunks. Damit einher geht dann u.U. ein Ausfall des HAMNET bzw. der Vernetzung des DMR Repeaters. Ich bitte um Verständniss.



14. August 2011


Ich habe den DMR Repeater vom US-Master auf den nun installierten DL-Master umgeschaltet. Somit sind nun alle DL-Relais wieder zusammen auf Zeitschlitz 2 ansprechbar. Der DL-Master ist über die C-Bridge an den US-Master angeschaltet, so das nach wie vor auf Zeitschlitz 1 Talkgroup 1 das weltweite Netz angesprochen werden kann.